Locker bleiben!

Locker bleiben!
Kommunikation unter Stress

Immer wieder geraten wir im beruflichen Kontext in Gesprächssituationen, die emotional herausfordernd sind. Kund*innen/Angehörige/schreien am Telefon, fordern und verlangen, erheben Anschuldigungen. Angehörige/Bewohner*innen/Patient*innen/Kund*innen fordern viel Aufmerksamkeit, sind distanzlos, überschreiten Grenzen. Und mal ehrlich: unter Stress ist auch der Ton innerhalb des Kollegiums auch nicht immer harmonisch und wertschätzend. Denn nach dem Motto: Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus – reagieren wir auf einen gefühlten Angriff mit einem Gegenangriff. Wie können wir professionell und gelassen damit umgehen?

Das innere Team nach Friedemann Schulz von Thun, die Statustypen nach Keith Johnston, oder die Kommunikationsstile nach Virginia Satir sind nur 3 von vielen Konzepten, die versuchen, zu erklären, wie wir Menschen kommunikativ „ticken“ und die uns dabei helfen können, uns selbst und unsere Art der Kommunikation besser zu verstehen. „Willst du ein guter Kommunikator sein, dann schau auch in dich selbst hinein“, sagt Schulz von Thun. Das wollen wir, auch mit Humor, in diesem Workshop tun. Inhalte des Workshops sind u.a.:

-Kommunikations-Basics und Klassiker
-Emotionen, was ist das eigentlich und wie funktionieren sie?
-Empathie – Grundlage für wertschätzende Kommunikation
-Status – nonverbale Kommunikation
-Statustypen – erkennen, mit wem ich es zu tun habe
-Herkunft unserer inneren Stimmen
-Persönlichkeit
-Glaubenssätze
-situationsgerechte Kommunikation

Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmenden Wege aufzuzeigen und Instrumente an die Hand zu geben, die ihnen auch in schwierigen Situationen eine professionelle und emphatische Kommunikation ermöglichen.